HICONE

Fortsetzung folgt: Unsere Firmengeschichte

Hi-Cone liefert seit 1961 großartige Verpackungslösungen. Erfahren Sie mehr über die Firmengeschichte von Hi-Cone – und kommen Sie bald wieder. Denn die Fortsetzung folgt…

Nach Jahren der Entwicklung begann die erste kommerzielle Nutzung des Hi-Cone Sechserpack-Ringträgers bei Anheuser-Busch. Eine Prototyp-Maschine mit einer rotierenden Trommel zum Anbringen des Trägers wurde ebenfalls an AB geliefert. Das System war für 1200 Dosen pro Minute ausgelegt.


Der Anfangserfolg der Ringträger-Konstruktion und das damit verbundene Potenzial bewog ITW zur Gründung eines neuen Unternehmensbereichs für die Kundenbetreuung. 1962 wurde Hi-Cone zu einem eigenständigen Unternehmensbereich und beliefert seitdem führende Unternehmen mit innovativen Verpackungslösungen.


Der Träger mit einheitlichem Raster wird eingeführt. Nun können 4er-, 6er- oder 8er-Multipacks mit demselben Träger produziert werden, wodurch der Bestand an Verpackungsmaterial reduziert und eine größere Flexibilität des Produktionsbands erreicht wird.


Hi-Cone bringt fotoabbaubare Träger auf den Markt. Für dieses Material wurde die „ECO“-Marke gegründet. Bei Einwirkung von ultraviolettem Licht (z.B. Sonnenlicht) zersetzen sich die Träger und zerfallen in immer kleinere Teile aus inertem, harmlosem Material.


Hi-Cone führt Multipacks für Kunststoffbehälter ein. Die Träger und die dazugehörige Verpackungsmaschine werden erstmalig von Coca-Cola für PET-Getränkeflaschen verwendet.


Hi-Cone bringt seinen HandiPac-Träger auf den Markt, der an der Seitenwand von Getränkedosen befestigt wird. Die Produkte zeichnen sich durch seitliche Griffe, die das Tragen vereinfachen, sowie über „EZO“-Abreißungen für ein einfaches Entnehmen von Getränkebehältern aus dem Multipack aus.


Verschweißte Top Lift-Träger für Kunststoffbehälter werden mit einer reißverschlussartigen Öffnungsfunktion versehen, dem Zipper.


Träger mit Werbeflächen werden eingeführt, die Platz für Werbung und Gutscheine bieten. Dadurch wird zusätzliches POS-Material oder Verpackungen eingespart.


EAC-Träger mit verlängerter Öffnung werden eingeführt. Dadurch kann eine Verpackungsmaschine für Produktionsbänder mit Behältern unterschiedlichen Durchmessers verwendet werden. Quaker Oats hat die Träger als erster Kunde für Propel Fitness Water eingesetzt.


ColorPak-Träger werden auf dem Markt eingeführt. Jetzt werden farbige Träger verwendet, um am POS für Aufmerksamkeit zu sorgen und den Verkauf anzukurbeln.


Das Behälter-Ausrichtungssystem von Hi-Cone für Dosen und Kunststoffbehälter wird eingeführt. Die Hochgeschwindigkeitsausrichtung ermöglicht einen Werbeeffekt ohne zusätzliche Verpackung.


BrandPak™ kommt als innovative und praktische Verpackungslösung auf den Markt. Untersuchungen zeigen, dass die Verpackung den Absatz bereits auf dem Markt befindlicher Produkte steigert.


Hi-Cone stellt die Multipitch-Dosenmaschine vor, die verschiedene Dosendurchmesser verarbeiten kann. Die Einsatzmöglichkeit der Maschine sorgt für Flexibilität am Produktionsband, schnelle Marktreaktion, reduzierte Lagerhaltung und schnellere Einführung neuer Produkte und Kampagnen.